Thomas Stillers „Gottlos – Warum Menschen töten“ auf dem Filmfest Oldenburg

Auf dem 22. Internationalen Filmfest Oldenburg feiert Thomas Stiller unter dem Titel „Gottlos – Warum Menschen töten“ die Premiere seiner Crimestories. Diese bestehen aus den drei Folgen „Sex, Drugs & Rock’n’Roll“, „Auslöschung“ und „Der Polizist“, deren Plot stets in einem Gewaltverbrechen münden, wobei Stiller sein Publikum im Unklaren lässt, wer Täter und wer Opfer ist. Für Buch und Regie hatte er volle kreative Freiheit. Vorführungen: 19.09., 21:00h, EWE Forum Alte Fleiwa; 20.09., 14:30h JVA