Andreas Wolff ist Pate des Deutschen Schulpreises 2016

Heute wird in Berlin der Deutsche Schulpreis verliehen. Andreas Wolff ist Pate und hätte sehr gerne – zusammen mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier – die Gewinner geehrt. Da Andreas Wolff heute in Mannheim mit den ,,bad boys“ gegen Russland spielt, kann er leider nicht an der Preisverleihung teilnehmen. Andreas drückt allen nominierten Schulen aus Mannheim die Daumen. Ein persönliches Treffen wird es am 13.07. in Stuttgart geben. Dort wird die Handball-Nationalmannschaft gegen Tunesien antreten und der DHB lädt eine Delegation der Gewinner-Schule dorthin ein.