• Backpfeifen für Petrus

        Sehr geehrter Carlo Pedersoli a.k.a. Bud Spencer,   mit Ihnen ist am gestrigen Tag ein Held meiner Jugend verstorben. Ich habe bereits zu Grundschulzeiten jeden Film mit Ihnen und Terence Hill gesehen, den das Fernsehprogramm hergab – ob um 23 Uhr oder  5 Uhr morgens.   Auch wenn die Filme mit Ihrer deutschen Synchronisation, die mit dem Original fast gar nichts mehr gemein hatte (wusste ich als Kind natürlich nicht) keine Kritikerlieblinge waren, so waren sie doch ein erheblicher Teil meiner weiter lesen »

    • Nicht nur Schimanski – Götz George ist tot

        Lieber Götz George,   “Scheisse” ist das Wort, das mir sofort einfällt, als ich von Ihrem Tod höre. “Scheisse” verbindet man sofort auch mit Ihrer unsterblichen Figur Horst Schimanski. Sie haben den Tatort damit geprägt, wie kaum jemand anderer. Immer laut, immer fluchend und pöbelnd, gerne mal vorschnell die Faust geballt und ausgefahren. Das waren nicht Sie, sondern der Tatort-Kommissar aus Duisburg, den Sie so genial zum Leben erweckten.   (Foto: Erik Weiss, galore.de)   Doch wer Sie auf diese weiter lesen »

    • Beginner – Hamburg wieder auf der Karte

      Lieber Denyo, DJ Mad und natürlich Jan Delay,   Schön, dass Ihr wieder da seid.   Seit Freitag hämmert Ihr Euch wieder nicht nur in die Hamburger Gehörgänge. Kaum war der Vorbote zu Eurem im August erscheinenden Album erhältlich, zack, wart Ihr zurück an der Spitze der Charts und Playlists.   Mehr Hamburg geht nicht. Während die Sportstadt scheinbar am Boden liegt – Glückwunsch an die Hockey-Damen des UHC zum deutschen Meistertitel – macht Ihr Hamburg kurzum wieder zur HipHop-Hochburg, oder wie weiter lesen »

    • Gottschalk wie in den 80ern, aber richtig

      Lieber Thomas Gottschalk,   schön dass Sie immer wieder versuchen, dem deutschen TV-Zuschauer Unterhaltsames zu präsentieren.   Mit “Wetten dass” gelang Ihnen das jahrzehntelang. Andere Versuche floppten. Nun stand gestern mit “Mensch Gottschalk” ein weiterer Versuch an. Während andere sich in ihrem Alter gelassen zurück lehnen, wollen sie es nochmal wissen. Und ganz ehrlich: Danke dafür. Die Premiere ist gelungen, ich möchte gerne mehr davon. Aber während Sie sich mit “Gottschalk Live” überschätzten und täglich ins Wohnzimmer kamen, haben sie weiter lesen »